Profil anzeigen

Sascha Hehn reitet in Segeberg, Heinz Strunk lästert über Niendorf

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
LN-UpdateLN-Update
LN-Update

Liebe Leserin, lieber Leser!
Wie verschlafen ist Niendorf an der Ostsee? Der Bestseller-Autor Heinz Strunk (“Fleisch ist mein Gemüse”) hat eine Diskussion losgetreten. In seinem neuen Roman “Ein Sommer in Niendorf” lästert er über das aus seiner Sicht öde Ostseebad. Will da jemand mit provozierenden Thesen den Verkauf seines Werks ankurbeln? Im Gespräch hat uns Strunk immerhin verraten, wo er lieber Urlaub macht.
Schon zweimal haben wir ihn angekündigt, im dritten Anlauf soll nun Sascha Hehn als fieser Ölprinz in die Bad Segeberger Kalkberg-Arena einreiten. Falls Sie nach der zweijährigen Corona-Zwangspause nicht mehr auf dem Laufenden sind: Wir haben alles zusammengetragen, was sie über die Karl-May-Spiele wissen müssen.
Zwei Kolleginnen meldeten gestern ihr Interesse an, Hehn zu interviewen, weil sie ihn schon seit vielen Jahren in Schwarzwaldklinik und Traumschiff beobachtet haben. Mal sehen, wer das Rennen macht. Vielleicht gibt es auch ein Doppelinterview.
Bleiben Sie gesund – und gut informiert!
Nachrichten aus der Region

Bauerntag in Lübeck: Auszubildende redet vor Özdemir Tacheles
Nachrichten zum Krieg in der Ukraine

Nachrichten zum Thema Corona

Corona-Zahlen für Lübeck, Hamburg und SH: Inzidenz, Infizierte und weitere Daten
Nachrichten aus dem Sport

Meine Lese-Empfehlung

LN-Gewinnspiel

E-Sport und Cosplay: Mit den LN Tickets für die Gamevention Neumünster gewinnen
Keinen Zugriff auf die Artikel? Jetzt LN+ drei Monate lang für insgesamt drei Euro testen: Geben Sie den Code LNHMYLM ein unter LN-abo.de/spezial.
Sie haben Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie mir! Ihr direkter Draht in die Redaktion: chefredaktion@ln-luebeck.de
Kennen Sie schon unsere lokalen Newsletter? Hier finden Sie alle LN-Newsletter im Überblick.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.