Profil anzeigen

Neun-Euro-Ticket: Sorge vor überfüllten Bussen und Bahnen

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
LN-UpdateLN-Update
LN-Update

Liebe Leserin, lieber Leser!
Erwägen Sie, das Neun-Euro-Ticket zu nutzen, mit dem man vom 1. Juni an bundesweit den Öffentlichen Nahverkehr nutzen kann? Dann sollten Sie sich vorab gut informieren! Denn die Umsetzung des gut gemeinten Angebots, das Bürger angesichts der gestiegenen Energie- und Spritpreisen entlasten soll, gestaltet sich schwierig. Verkehrsexperten rechnen damit, dass Busse und Bahnen sehr sehr voll werden könnten. Die Bahn-Gewerkschaft EVG warnt sogar vor Chaos: Man müsse mit der Räumung überfüllter Züge und gesperrten Bahnhöfen rechnen.
Die Stadt Geesthacht bekommt unterdessen ein eigenes Filmstudio. Ab Ende Juni soll dort eine neue wöchentliche Serie für einen bekannten Sender gedreht werden. Derzeit wird eine 3000 Quadratmeter große Halle einer ehemaligen Teppichfabrik umgestaltet.
Bleiben Sie gesund – und gut informiert!
Nachrichten zum Krieg in der Ukraine

Olaf Scholz in Japan: Was macht Tokio nach dem russischen Angriff auf Kiew so wichtig?
Krieg in der Ukraine – aktuelle News im Liveblog
Lübeck: Ukraine-Spendenläufe an Johanneum, TMS, Ernestinenschule
Landtagswahl in SH am 8. Mai

Bernd Buchholz (FDP) war mal Nachtportier
Heinold will Klimaschutz zur Chefinnensache machen
Nachrichten zum Thema Corona

Hepatitisfälle bei Kindern: Hat das mit Corona zu tun?
Corona bei Hirschen nachgewiesen – Experten sind besorgt
Nachrichten aus der Region

Neun-Euro-Ticket: Droht bei Bussen und Bahnen in SH jetzt das Chaos?
Lübeck: Sportbad St. Lorenz - 4,8 Millionen Euro für Sanierung vom Bund
Maibäume werden aufgestellt: Wo in Ostholstein am 1. Mai gefeiert wird
Travemünde: LTM lädt zum Anbaden in der Ostsee am 14. Mai
Fridays for Future gegen SPD: Streitgespräch zur Verkehrswende in Lübeck
Nachrichten aus dem Sport

Krise im Beachvolleyball: Vermarkter insolvent, nationale Top-Serie und Timmendorf-DM vor Aus
Lübecker Boxer hat Bronze sicher und kämpft um Gold
Meine Lese-Empfehlung

Filmstadt: Geesthacht bekommt ein eigenes Filmstudio
Das Beste zum Schluss

In Lübecks Domviertel: Hanse-Kulturfestival findet 2022 wieder statt
Sie haben Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie mir! Ihr direkter Draht in die Redaktion: chefredaktion@ln-luebeck.de
Kennen Sie schon unsere lokalen Newsletter? Hier finden Sie alle LN-Newsletter im Überblick.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.