Profil anzeigen

Experten kritisieren Lauterbachs Warnung vor „Killervariante“ / Sonne satt

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
LN-UpdateLN-Update
LN-Update

Liebe Leserin, lieber Leser!
Endlich Vitamin D tanken! Sonne ohne Ende gab es über die Ostertage und auch die gesamte Woche über soll sich das Wetter von seiner schönsten Seite zeigen. Die Natur freut sich, der Frühling startet durch. Überall brechen die Knospen auf und bunte Blumenteppiche erfreuen das Auge. Die schönen Frühlings-Sonnen-Bilder aus Lübeck und Umgebung finden Sie am Ende dieses Newsletters. Aber nicht nur da gucken, bitte: Ab in die Natur, die Sonne die Nase kitzeln lassen, den frischen Duft einatmen - und einfach abschalten vom Alltag.
Bleiben Sie frohgemut – und gut informiert!
Nachrichten zum Krieg in der Ukraine

Scholz bietet Ukraine Kauf von Waffen aus deutscher Produktion an
Hohe Gaspreise: Sind Biogasanlagen die Rettung in Schleswig-Holstein?
Nachrichten zum Thema Corona

Corona: Experten in SH kritisieren Lauterbachs Warnung vor einer „Killervariante“
Corona-Spätfolgen: Ist Long Covid eine rein psychische Erkrankung?
Nachrichten aus der Region

Start der Segelsaison: Liegeplätze in Ostholsteins Häfen sind heiß begehrt
Bürgermeister in Eutin: Christoph Gehl klammert sich ans Amt
Premiere in Travemünde: Die neue „Nils Holgersson“ läuft heute Abend ein
Lübeck: Unbekannte brechen in Eisdiele ein und verursachen Chaos
Nachrichten aus dem Sport

VfB Lübeck bietet Spitzenreiter VfB Oldenburg Paroli
Meine Lese-Empfehlung

Lübeck: Schauspielschule entführt in Archiv der ungelebten Möglichkeiten
Das Beste zum Schluss

Frühling in der Stadt: Wo es in Lübeck jetzt am schönsten blüht
Sie haben Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie mir! Ihr direkter Draht in die Redaktion: chefredaktion@ln-luebeck.de
Kennen Sie schon unsere lokalen Newsletter? Hier finden Sie alle LN-Newsletter im Überblick.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.