Profil anzeigen

Bauerntag in Lübeck / Lübecks kunderbuntes Domviertel

Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
Partner Im RedaktionsNetzwerk Deutschland
LN-UpdateLN-Update
LN-Update

Liebe Leserin, lieber Leser!
Heute und morgen ist Lübeck fest in Bauern-Hand! Unter dem Motto „#Zukunftsbauern“ findet in der Musik- und Kongresshalle der Deutsche Bauerntag 2022 statt.
Die zu diskutierenden Probleme der Bauern sind mannigfaltig: oft erzielen sie nur noch niedrige Preise für ihre Produkte, sind indirekt vom russischen Angriffskrieg auf die Ukraine betroffen und sehen sich mit den Anforderungen durch das neue Tierwohl-Label konfrontiert. Das will Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) einführen, der heute auf dem Bauerntag in Lübeck seine Vorstellungen erläutert.
Auch an diesem Wochenende war wieder Feier-Zeit in Lübeck: Nach dem tollen Superkunstfestival auf dem Gelände der Vorwerker Diakonie vor einer Woche ging es nun drei Tage lang im Domviertel kunterbunt zu. Die schönsten Bilder vom Fest und die besten Bilder der Besucher können Sie bei uns noch einmal sehen.
Bleiben Sie gesund – und gut informiert!
Nachrichten aus der Region

Großenbrode: Das Riesenrad wartet noch immer auf die Freigabe
Hanse-Kulturfestival: Diese Künstler verzauberten das Publikum im Lübecker Domviertel 2022
Nachrichten zum Krieg in der Ukraine

Von der Ukraine nach Lübeck: Flucht mit schwer krankem Baby
Nachrichten zum Thema Corona

Lübecker Impfzentrum: Auch ohne Termin ist jeder willkommen
Nachrichten aus dem Sport

Überraschung: MTV Lübeck qualifiziert sich erneut für A-Jugend-Bundesliga
Roths 135 Tage beim VfL Lübeck Schwartau: „Kurz, intensiv und erfolgreich“
Meine Lese-Empfehlung

Ex-Theaterdirektor Christian Schwandt: Pit Holzwarth hat das Theater Lübeck geprägt
Sie haben Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie mir! Ihr direkter Draht in die Redaktion: chefredaktion@ln-luebeck.de
Kennen Sie schon unsere lokalen Newsletter? Hier finden Sie alle LN-Newsletter im Überblick.
Hat Ihnen diese Ausgabe gefallen?
Teilen Sie diesen Newsletter:
Wenn Sie diesen Newsletter nicht mehr empfangen wollen, können Sie ihn hier abbestellen.
Wenn Ihnen dieser Newsletter weitergeleitet wurde, können Sie ihn hier abonnieren.